SBR-Verfahren >> Nachrüstung
AGB
Welche Voraussetzungen gelten für die Nachrüstung?
Dies erledigt DÜLK & KOSUB für mich:
Wie wird die Mehrkammergrube nachgerüstet? Nachdem durch den Entsorger die Mehrkammergrube entleert und gereinigt wurde, kontrolliert der Monteur den Behälter von innen  auf eventuelle Schadstellen und wird diese und die Überläufe mit  Spezialzement abdichten.   In der Grobstoffabscheidung wird ein Druckluftheber installiert. Im   SBR-Reaktor wird zunächst die Belüftungseinrichtung  ausgerichtet, die für den nötigen Sauerstoff sorgt. Der  vorkonfektionierte Rüstsatz wird nun mit allen Beschickern und  Hebern unmittelbar an die Trennwand installiert - wenn machbar  so, dass er rausziehbar ist. Danach wird der Probenehmer  montiert und die Verbindung zum Ablauf erstellt. Danach wird die Technikkonsole bzw. der Außenschrank am  gewünschten Aufstellungsort montiert. Es werden vier Schläuche  zur Luftförderung von der Technikkonsole zum Behälter in ein  Leerrohr verlegt. Ein Probelauf wird durchgeführt. Fertig!
EW 4 8 12 16 20 25 30 40 50 Volumen 2,62 5,15 7,59 10,12 12,65 14,56 16,48 20,30 24,13 (m³)* * abhängig von der Geometrie des Behälters passendes Mindestvolumen Wassertiefe mind. 1,05 m zwei abgetrennte Kammern  dichter Behälter aus Beton 230 V-Stromanschluss am Standort der Konsole
Außenschrank zur Freiaufstellung
Kleinkläranlagen Kleine Kläranlagen Regenwassernutzung Entwässerung Abscheidetechnik Pumpstationen Anfrage Dienstleistungen Wartungsservice Komplettanlage Beton
Weitere Varianten:
Komplettanlage PE
Schnellzugriff